Gemeinsam länger lernen

Kooperationspartner: bsj, Otto-Ubbelohde-Schule

Mit dem Konzept der sechsjährigen Grundschule bietet die Otto Ubbelohde Schule (OUS) in Marburg ein besonderes schulisches Angebot, dass auch von Eltern und deren Kindern, die nicht im Einzugsbereich der Schule liegen, stark nachgefragt wird. Allerdings wird die OUS seit Mitte der 90iger Jahre von ca. 80-90% der Kinder aus dem Einzugsbereich (Südviertel) frequentiert. Nur wenige Kinder verlassen die Schule nach der vierten Jahrgangsstufe. Gleichzeitig werden einige Kinder in die fünfte Jahrgangsstufe neu aufgenommen, was zu einer neuen Klassenstruktur führt.

Ziele und Schwerpunkte

Die Kooperationsprojekte werden in aller Regel in den Jahrgangsstufen Vier und Fünf durchgeführt und im Unterrichtsalltag vor- bzw. nachbereitet. Zwei Schwerpunkte können hier benannt werden:

1. Unter dem Thema „Lebensraum Wald“ wird ein Unterrichtsthema in der Jahrgangstufe 4 handlungsorientiert aufgegriffen und leiblich erfahren.
Die kooperativ organisierten „Waldtage“ erlauben den SchülerInnen einen ganzheitlichen Zugang zu einem komplexen Thema. Die Aktivitäten (Naturwahrnehmung mit allen Sinnen, Konstruktion von Waldmöbeln und -hütten, kooperative Bewegungsspiele, usw.) bieten sowohl Gelegenheiten, individuelle, neue Erfahrungen zu machen, als auch die Stärken der Gruppe kennenzulernen und zu erweitern.

Durch die zeitlich intensive Vorbereitung (im Rahmen des Sachkundeunterrichts und zusammen mit den SozialpädagogInnen) ist es möglich, gezielt auf aktuelle gruppendynamische Prozesse einzugehen bzw. diese zu initiieren und in den nachbereitenden Reflexionen mit den Lehrkräften Ideen für die schulische Weiterarbeit an den gruppenbezogenen Themen zu entwickeln.

Die Praxis  dieses Projektes  stellt eine gelungene Verknüpfung von Lehrplaninhalten („Ökologisches System Wald“) und Aktivitäten, die planvolle Teamarbeit fördern und den Klassenzusammenhalt stärken, dar.

2. Zur Stabilisierung der Klassengemeinschaft, zur Unterstützung der Selbstorganisation und zur Förderung des Sozialen Miteinanders der Kinder wurde für die fünfte Jahrgangsstufe gemeinsam ein mehrtägiges Projekt entworfen, das sich an das Konzept des Adventure Based Conseling (ABC) anlehnt und im Freizeitgelände der Stadt Marburg oder auch an einem anderen außerschulischen Bildungsort durchgeführt wird.

Weitere Informationen bei Susanne Kaiser, bsj oder

Udo Damtsheuser, Otto-Ubbelohde-Schule