Prävention und Gesundheitsförderung in der Kinder- und Jugendhilfe - Der 13. Kinder- und Jugendbericht – Perspektiven für die Region

Fachtag zum 13. Kinder- und Jugendbericht am 9. Dezember 2009 in Marburg

23-10-09  

Gesundheitsbezogene Risiken und Herausforderungen, die Kinder und Jugendliche im Verlauf ihrer Entwicklung bewältigen müssen, stellen ein Thema dar, das zunehmend Resonanz in den Medien findet und politisches Handeln herausfordert. So wurden mit dem 13. Kinder- und Jugendbericht erstmals auch die Themen Gesundheitsförderung und gesundheitsbezogene Prävention zum Gegenstand eines Kinder- und Jugendberichts der Bundesregierung gemacht.

Angesprochen sind mit dem 13. Kinder- und Jugendbericht die Systeme der Kinder- und Jugendhilfe, der Gesundheitsförderung und der Behindertenhilfe gleichermaßen. Jedes Handlungsfeld birgt eigene Zugänge für Prävention und Gesundheitsförderung, die es interprofessionell zu vernetzen gilt, um zielgenaue Förderkonzepte für spezifische Zielgruppen zu entwickeln.

Der bsj Marburg e.V. veranstaltet gemeinsam mit der Stadt Marburg und dem Landkreis Marburg-Biedenkopf am 9. Dezember 2009, von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr einen Fachtag mit dem Titel „Prävention und Gesundheitsförderung in der Kinder- und Jugendhilfe". Die Veranstalter möchten mit dem Fachtag ein Forum schaffen für den Austausch über die Kernaussagen des 13. Kinder- und Jugendberichtes. Fachkräfte aus den verschiedenen Systemen der Kinder- und Jugendhilfe, der Gesundheitsförderung und der Behindertenhilfe diskutieren mit Prof. Dr. Heiner Keupp (LMU München), dem Vorsitzenden der Sachverständigenkommission des Berichts und erörtern dessen Impulse und Auswirkungen gemeinsam mit den Jugend- und Sozialdezernenten der Stadt Marburg und dem Landkreis Marburg-Biedenkopf.

Einladungsflyer

Anmeldeformular