9. Gesprächsforum Jugendhilfe-Schule

„Chancen und Herausforderungen der pädagogischen Arbeit mit jungen Flüchtlingen für die Kooperation Jugendhilfe und Schule“

30-03-15  

Der Einladung des Beirats und der Servicestelle Jugendhilfe-Schule waren 50 Teilnehmende aus Jugendhilfe und Schule gefolgt. Zur Einführung in die Thematik gab es jeweils einen Input zur aktuellen Situation in der Stadt Marburg von Herrn Meineke, Frau Adji Gaye und Frau Fleck-Delnavaz, sowie von Frau Wagner vom staatlichen Schulamt.
Diesen ausführlichen Informationen folgten zwei Berichte aus der Praxis von Sprachintensivklassen. Frau Höhbusch und Frau Becker berichteten über die aktuellen Herausforderungen in der Arbeit mit Seiteneinsteigern und über die Chancen von Kooperationsfeldern mit der Jugendhilfe.
Nach einer kurzen Pause stellte Herr Peter Schmittdiel die Referentinnen vor. Frau Bergold-Caldwell, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Erziehungswissenschaften der Uni Marburg sowie Frau Georg, Lehrbeauftragte an der Uni Marburg und darüber hinaus freiberuflich in der Bildungsarbeit mit Jugendlichen mit dem Schwerpunkt Rassismus und Diskriminierung tätig, stellten dem Fachforum den Anti-Biaz-Ansatz vor.
Die Servicestelle bedankt sich bei allen Referent_innen für den Einblick in ein aktuelles Arbeitsfeld der Jugendhilfe und Schule und bei allen Teilnehmer_innen für einen gelungenen Austausch.

Hier finden Sie das Protokoll des Fachforums, die aktuelle Liste der Akteure in der Flüchtlingsarbeit sowie die Präsentation des Fachinputs des Anti-Biaz-Ansatzes.


 

 

(Kopie 1)

Impressum    Datenschutz